Herzlich willkommen auf meiner Seite
 

Gemüse & Beilagen vom Grill


Champignons gefüllt mit Frischkäse auf Paprikasalsa

Für 6 Personen:

- 18 Stück mittelgroße Champignons

- 250 gramm Frischkäse mit Kräuter

- 100 Gramm Schmand oder Creme Fraiche

- etwas frischen Chili oder Cayennepfeffer

- 3-4 Esslöffel Schnittlauch geschnitten

- Salz, Pfeffer, etwas frischen Knoblauch und Zitrone

- etwas geriebenen Goudakäse, parmesan oder Bergkäse

Für das Sugo

- Paprika in feine würfel geschnitten

- Zucchini ebenfalls in feine Würfel geschnitten

- Wer möchte kann auch gerne noch frische Oliven dazugeben

- Tomatensauce und etwas Olivenöl ( z.b. Band of chefs )

- Frische Kräuter wie Rosmarin oder Thymian, Salz, Pfeffer, Knoblauch

Frischkäse, Schmand, den Schnittlauch in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen abschmecken und vermengen. Die Champignons mit einer Bürste abbürsten ( kein Wasser verwenden ) nun die Stiele vorsichtig raustrennen. Das Gemüse welches zuvor kleingeschnitten wurde mit der Tomatensauce und den Kräutern in eine Auflaufform oder Gusspfanne ( z.B. Napoleon Art.Nr. 56003 ) geben. Die Creme in einen Gefrierbeutel füllen und in einer Ecke eine Öffnung schneiden um die Masse in die Champignonköpfe spritzen zu können. Jetzt die Champignonköpfe auf das Paprikasugo setzen und mit der Creme füllen. etwas geriebenen Käse drauf und ab auf den Grill bei geschlossenem Deckel bei ca. 140-150 Grad indirekt für ca. 15-18 Minuten grillen.

Als Beilage passt hier ein leckeres Baguette oder Reis, Nudeln. Auch hier einfach das nehmen was gefällt.

Gefüllte Champignons mit Hackfleisch

Für 6 Personen:

- 18 Stück mittelgroße Champignons

- 250 gramm frisches Hackfleisch gemischt oder Geflügel

- 1-2 Esslöffel Sweet Chili Sauce

- 1 BIO-Vollei

- 2 Esslöffel Senf mittelscharf z.B. von Develey

- 1 kleines Brötchen eingeweicht

- etwas chili oder cayennepfeffer

- 2-3 Esslöffel Petersilie gehackt

- salz, pfeffer, etwas knoblauch und Muskat

- etwas geriebenen Goudakäse, Parmesan oder Bergkäse

Für die Sauce

- Olivenöl ( z.b. Band of Chefs ), Bacon in Streifen und frische Tomaten kleingewürfelt, Thymian, Salz, Pfeffer, Knoblauch.

Alle Zutaten in eine schüssel geben ( außer den Käse ) und mit den gewürzen vermengen. die champignons mit einer bürste abbürsten ( kein wasser verwenden ) nun die stiele vorsichtig raustrennen. Die Champignons mit der Hackmasse füllen. jetzt die baconstreifen, olivenöl, tomaten und die Kräuter/Gewürze in eine aluschale oder noch besser auflaufform oder gusspfanne ( z.B. Napoleon Art.Nr. 56003 ) geben. Champignons aufsetzen, mit dem käse bestreuen und ab auf den Grill bei geschlossenem Deckel bei ca. 140-150 Grad indirekt für ca. 15-18 Minuten grillen.

Als beilage passt hier ein leckeres baguette, Bratkartoffeln, reis oder nudeln. auch hier einfach das nehmen was gefällt.

Rote Beete Cous Cous mit gewoktem Gemüse

Für 6 Personen:

- 125 gramm Cous Cous Instant

- ca. 350ml BIO Rote Beete Saft

- 2 Schalotten feingewürfelt

- Etwa 2-3 Esslöffel Olivenöl ( z.B. Moria Elea von Efthimios Christakis )

- Raz el Hanout,  Salz, Pfeffer, Zucker

- Essig wie z.B. den Balsam-Birne-Essig von Alfred Gölles ( bos food )

- Blattpetersilie in Streifen geschnitten

- Gemüse nach belieben

Die Schalotten in einen Teil des Olivenöl farblos anschwitzen. Mit dem Rote Beete Saft ablöschen und zusammen mit dem Raz el hanout, Zucker und Salz einmal aufkochen lassen. ca. 50 ml des Rote Beete Fonds beiseite stellen und den Cous Cous einrühren und sofort mit einem Schneebesen gut vermengen. Ca. 5-7 Minuten quellen lassen und zwischendurch immer wieder mal durchmengen damit es keine klumpen gibt. Hierbei ist es wichtig die Flüssigkeit im Auge zu behalten. Je nach Cous Cous Sorte kann es zu Abweichungen kommen. Wenn der Cous Cous noch zu trocken erscheint einfach etwas heiße Flüssigkeit zugeben. Wenn der Cous Cous dann fertig ist mit dem Essig, Olivenöl und ggf. Salz und Pfeffer abschmecken.

Sehr gut passt dazu in feine Würfel oder Streifen gewoktes Gemüse. Ich nehme immer gerne leckere Pilze und etwas Auberginen, Zucchini und Paprika. Aber auch hier ist erlaubt was gefällt und schmeckt. Der salat kann lauwarm oder auch kalt am nächsten Tag gegessen werden. Besonders gut passt hierzu ein Dipp aus Joghurt, etwas frischen Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker, Zitrone und Schnittlauchröllchen.

Cous cous kann man auch wunderbar als warme Beilage oder Hauptgang servieren. Hierzu einfach den Rote Beete Saft durch Gemüse oder Geflügelbrühe ersetzen und 2-3 Minuten vor dem ausquellen etwas Butter unterrühren.

Gegrillte Champignonspieße

Für 4 Personen:

- 500 g Champignons

- 80 ml Oliven-Öl ( Band of Chefs passt hervorragend )

- 30 ml Sojasauce

- 1 Teelöffel Tomaten-Balsam ( z.B. von Gölles )

- 1 Spritzer Tabasco Green Pepper oder Klassisch

- 2 EL Honig

- 3 Knoblauchzehen

- Frischen Rosmarin und Thymian nach Geschmack

- Salz, Pfeffer

Pilze vorsichtig mit einer weichen Bürste abbürsten. Entfernen Sie das Stielende und geben Sie die Champignons in einen großen Zipper-Gefrierbeutel. In einer kleinen Schüssel werden Öl, Sojasauce, Balsam, Honig und die Kräuter vermengt, danach werden die Knoblauchzehen dazu gepresst und die Marinade mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Geben Sie die Marinade zu den Champignons in den Gefrierbeutel, verschließen Sie diesen und mischen Sie die Pilze im Beutel gründlich durch, bis alle mit der Marinade bedeckt sind. Im Kühlschrank sollen sie am besten über Nacht durchziehen, mindestens aber vier Stunden lang.

Danach können die Pilze auf Spieße gesteckt und von allen Seiten schön braun gegrillt werden. Dazu passt ein leckerer leichter Joghurt-Dipp mit Schnittlauch und knuspriges Baguette.

Die Spieße lassen sich auch wunderbar durch anderes Gemüse ergänzen. Spießen Sie zum Beispiel bunte Paprikastücke, kleine Cocktailtomaten, Rosenkohl, Maiskölbchen oder auch frischen Spargel zwischen die Champignons und grillen diese mit.

Gefüllte Kartoffeln

Für 6 Personen:

6 Kartoffeln ( größere Sorte vorwiegend festkochend )

Schafskäse

Gewürz von Don Marco ( Schafskäse ) alternativ frische Kräuter wie Rosamrin, Basilikum, Thymian, Knoblauch nach Geschmack

Olivenöl

Schmand

Geriebener Käse ( Emmentaler z.B. )

Die Kartoffeln in Salzwasser garkochen oder alternativ auf dem Grill indirekt grillen ( dauert aber sehr lang – ca. 1,5 Stunden )

Die ausgekühlten Kartoffeln längs halbieren ( mit Schale ). Mit einem Parisienne Ausstecher oder kleinem Löffel etwas vom inneren aushöhlen und in eine Schüssel geben. Das „Fruchtfleisch“ der Kartoffel zusammen mit den anderen Zutaten ( außer dem geriebenen Käse ) vermengen, leicht würzig abschmecken und mit der Masse wieder zurück in die Kartoffel füllen. Käse drauf und auf den Grill bei indirekter Hitze ( ca. 180-200 Grad ) Dauert ca. 20 Minuten. Der Käse sollte leicht braun sein.

Die Kartoffel kann man auch wunderbar mit einer Art Flammkuchen-Füllung herstellen. Dazu ausgelassenen Bacon mit Schmand, Lauchzwiebelringe, feine Zwiebelstreifen, Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Zitrone verrühren. Wer mag kann auch noch gerne etwas Knoblauch zugeben. Ansonsten genauso verfahren wie bei den Kartoffeln mit Schafskäse.

Die Füllungen kann man auch perfekt mit z.B. getrockneten Tomaten, Oliven, Sardellen, Kapern, Paprika herstellen. Einfach seinen Ideen freien Lauf lassen und auf den Bauch hören.